Tipps für die Startseite

Bild des Benutzers Miklós Geyer

WillkommenNeulich habe ich mal wieder die Webseiten eines Dekanats durchgesehen, um mich über den Fortschritt im Web 1.0 auf Stand zu bringen. Dabei habe ich besonders darauf geachtet, wie man als Nutzer empfangen wird, wenn man auf der Startseite landet.

Dabei sind mir wieder viele altbekannte Formulierungen begegnet, die wohl sehr beliebt sind. Doch immer beschleicht mich so ein gewisses Unbehagen, wenn ich sie lese. So zum Beispiel:

Schön, dass Sie uns besuchen! Als evangelische Kirche möchten wir für die Menschen da sein, die hier leben und arbeiten oder als Gäste zu uns kommen. Nutzen Sie die Gelegenheit. Klicken Sie die eine oder andere Seite an. Sie werden sicher etwas finden, das Sie anspricht.

oder:

Wir begrüßen Sie ganz herzlich auf den Seiten der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde [...] Unsere Gemeinde ist mit fast 6000 Gemeindegliedern die größte Kirchengemeinde im Dekanat [...].
Wir wollen Ihnen hier Informationen über unsere Gemeinde geben. Im Seitenmenü finden Sie viel Interessantes.
Wir freuen uns, wenn Sie bei uns vorbeikommen.

... dazu auch noch gleich der beliebte Zusatz:

Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde [...] umfasst eine Fläche von 343 Quadratkilometern.

Wieder auf einer anderen: 

Auf diesen Seiten möchten wir Sie gerne über die Evangelische Kirchengemeinde […] näher informieren. [...]
Klicken Sie sich durch unsere Kirchengemeinde. Wir hoffen, dass Sie die Informationen finden, die Sie suchen.

Besucher suchen gezielt Infos

Einerseits ist es schön, wenn man begrüßt wird und wenn sich die Seitenbetreiber über einen Seitenbesuch freuen. Andererseits kommen wohl die meisten Besucher mit einem ganz speziellen Interesse auf die Seite. Sie suchen in der Regel ganz gezielt nach einer Information. Die wenigsten kommen einfach nur, um zu "stöbern".

Ich will also vielleicht wissen, ob es in nächster Zeit ein Konzert in der Kirche gibt? "Nutzen Sie die Gelegenheit. Klicken Sie die eine oder andere Seite an. Sie werden sicher etwas finden, das Sie anspricht." Ich denke mir: Dass man im Internet klicken muss, weiß ich ja schon - und ich weiß ja auch schon was ich suche! Aber da scheint ja noch etwas zu lauern, was mich anspricht ...

Hmm, wo finde ich jetzt die Informationen zu den Konzerten? "Wir wollen Ihnen hier Informationen über unsere Gemeinde geben. Im Seitenmenü finden Sie viel Interessantes." Das ist schön, wenn Ihr mir hier Informationen geben wollt - aber ist das nicht selbstverständlich? Auch ein Seitenmenü ist ja nicht unbedingt etwas wahnsinnig Neues, oder? Warum muss man schreiben, dass es interessant ist?

Die Startseite ist ein guter Platz, um die wichtigsten Infos prominent zu präsentieren. So habe ich es auf unzähligen Websites gelernt, die ich sonst so besuche. Bei gemeindlichen Websites scheinen manchmal die wichtigsten Infos zu sein, wieviel Quadratkilometer das Gemeindegebiet hat und wie hoch die Gemeindegliederzahl ist.

Nochmal die Frage, ob es ein Konzert in nächster Zeit gibt - da hätte ich mal wieder Lust. "Klicken Sie sich durch unsere Kirchengemeinde. Wir hoffen, dass Sie die Informationen finden, die Sie suchen." Das hoffe ich auch! Und was soll ich auch anderes machen als zu klicken?

Tipps für die Startseite

Die zitierten Sätze auf den Startseiten klingen zunächst nicht so verkehrt und gegen eine kurze Begrüßung auf der Startseite ist auch nichts zu sagen. Dennoch sollte man sich gut überlegen, was man auf der Startseite einer Website schreibt. Hier ein paar Tipps:

  1. Bieten Sie interessante und aktuelle Informationen - anstatt darauf hinzuweisen, dass ihre Website interessante Informationen enthält.
  2. Zeigen Sie gleich auf der Startseite in kleiner Auswahl, was Besucher auf ihrer Seite erwarten können.
  3. Schreiben Sie kurze Sätze - Besucher lesen durchschnittlich maximal ca. 100 Worte.
  4. Schreiben Sie im Nachrichtenstil: die wichtigste Information ganz am Anfang.
  5. Achten Sie auf ein "sprechendes" Navigationsmenü, so dass die Besucher schnell erfassen können, was es auf Ihrer Seite zu finden gibt.
  6. Machen Sie deutlich, von wem die Website ist - nicht jeder Besucher weiß automatisch, wo er gelandet ist.
  7. Beachten Sie, dass auch Nichtgesagtes, Farben, Schriften, Anmutung, Design etc eine Botschaft senden!