Erwachsenenbildungs-Export, QR-Codes und Datenschutz

Bild des Benutzers Miklós Geyer

Wieder haben wir für Sie unseren Online-Veranstaltungskalender verbessert. Heute möchte ich Ihnen drei Funktionen vorstellen:

Export Erwachsenenbildung

Mittlerweile sind viele Veranstaltungen aus dem Bereich Erwachsenenbildung im Veranstaltungskalender zu finden. Veranstalter können diese entweder über den Veranstaltungstyp "Erwachsenenbildung" eintragen oder auch andere Veranstaltungen dem Kanal "Erwachsenenbildung" zuordnen. Um diese leichter exportieren zu können, gibt es ab sofort auf der Exportseite ein neues Auswahlmenü, aus dem man den Spezialexport "Erwachsenenbildung" auswählen kann. Dieses Auwahlmenü berücksichtigt genau diese "Oder"-Vernknüpfung von Veranstaltungstyp und Kanal.

Speziel Auswahl

Auch auf der "Export-mit-einem-Klick"-Seite ist diese Auswahl verfügbar, so dass es noch leichter ist, wenn man keine weitere Auswahl benötigt. Man muss dann lediglich den Exportzeitraum und das gewünschte Format (oft "Statistik EBW (Querformat)") wählen.

QR-Codes

Möchten Sie auf eine Plakat einen QR-Code drucken, der direkt auf die Detailangaben einer Veranstaltung verlinkt? Ganz einfach: Auf der Detailseite im Adminbereich gibt es ein kleines neues Symbol in der oberen Symbolleiste:

QRCode-Symbol

Ein Klick darauf erstellt die entsprechende Bilddatei, die Sie verwenden können. Dieser Code kann mit Smartphones gescannt werden und führt dann direkt zur Veranstaltung:

QRCode

Verbesserungen im Bereich Datenschutz

Über die Rückmeldeformulare werden in den meisten Fällen personenbezogene Daten abgefragt. Diese Daten übertragen und speichern wir schon seit vielen Jahren verschlüsselt in der Datenbank. Ab sofort werden jedoch die Daten der Rückemeldungen nach einem Zeitraum von 90 Tagen nach Beginn der jeweiligen Veranstaltung unwiederbringlich gelöscht. Wenn Veranstalter sich das Einverständnis geholt haben, diese Daten darüberhinaus zu nutzen, müssen sie selbständig exportiert werden.

Für die Kartendarstellungen nutzen wir jetzt konsequent Openstreetmap statt Google-Maps.