Veranstaltungen auf evangelische-termine.de gut auffindbar bei bei Google

Bild des Benutzers Miklós Geyer

Für die meisten Menschen ist das Internet gleichbedeutend mit Google. Über diese Suchmaschine ist fast alles zu finden. Die Suchroboter von Google schwärmen regelmäßig aus und füllen eine riesige Datenbank mit allen Informationen, die sie im Internet finden können. Je genauer man diesen Suchrobotern mitteilen kann, was für Daten man auf seiner Website hat, umso besser kann Google diese anschließend bei den Suchergebnissen darstellen.

Bei den Daten von evangelische-termine.de handelt es sich um Veranstaltungen, die im wesentlichen immer gleich strukturiert sind: die haben ein Datum, einen Titel, einen Veranstaltungsort, und andere Informationen. Damit Google diese Struktur gut auslesen kann, bieten wir den Suchrobotern diese Informationen (im Hintergrund) in einem maschinenlesbaren Format an: in sog. structured data.

Dadurch kann Google ihre Veranstaltungen gleich anzeigen, wenn z.B. jemand nach "Waldkirche Planegg" sucht. Auf der rechten Seite der Ergebnisliste wird ein spezieller Block eingblendet, der die kommenden Veranstaltungen enthält:

Block Veranstaltungen

Klickt man auf einen Eintrag, erhält man noch mehr Veranstaltungen in einer besonderen Anordnung ...

Mehr Veranstaltungen

... und darunter die Details:

Google-Detail

Wenn Sie die Veranstaltungen Ihrer Kirchengemeinde, Ihres Dekanats oder Ihrer kirchlichen Einrichtung über den Veranstaltungskalender evangelische-termine.de eintragen, sind sie automatisch optimal in den Google-Suchergebnissen zu finden.

Kommentare

1

Das scheint nicht bei allen Kirchengemeinden zu klappen, die ihre Termine in "evangelische-termine.de" eingetragen haben.
Beispiele: Windsbach, Petersaurach