Digales Spiel für Kinder: Martin Luthers Abenteuer

Bild des Benutzers Nicola Rössert

UnsMartin Luthers Abenteuerere Kirchenelster Kira bekommt regelmäßig Post von Kindern. "Deine Internetseite ist toll," und, "die Spiele machen voll Spaß!", heißt es. Aber immer wieder auch, "warum gibt es nicht mehr Spiele?" 

Kinder wollen spielen. Kindsein definiert sich zum Großteil über das Spielen. Spiele dienen dem kindlichen Bedürfnis nach Spaß und Herausforderung. Sie wollen erleben, ausprobieren, sich aneinander messen. Und sich informieren. Das neue Spiel "Martin Luthers Abenteuer" soll deshalb das Informationsangebot bei kirche-entdecken.de nicht nur ergänzen, es soll auch Spaß machen.

Passend zum Reformationsjubiläum ist das Thema des Spiels Martin Luther, zu dem es überraschenderweise bisher kaum Internetangebote für Kinder gibt. Wir möchten die Geschichte von Martin Luther und die Grundidee der Reformation so erzählen, dass Kinder sie vor dem Hintergrund ihrer eigenen Lebenswelt verstehen können. Für die Spiele haben wir deshalb fünf Situationen aus Luthers Leben ausgewählt, in denen er ein Problem hat, das Kinder nachvollziehen können.

Es ist dunkel und regnet. Man sieht einen Feldweg und dahinter eine Landschaft aus Wiesen, Bäumen und Kornfeldern. Mittendrin ein junger Mann, der sich vor den immer häufiger einschlagenden Blitzen fürchtet: „Ach, herrje, diese Blitze machen mir große Angst. Bitte, Heilige Anna, hilf mir, dieses Gewitter zu überstehen.“ Die Kinder können dem Reformator auf Augenhöhe begegnen und haben die Möglichkeit, sich aktiv an seinen Erlebnissen zu beteiligen und ihm zu helfen. Dazu gehört wie im guten Märchen auch mal eine kleine Portion Grusel. - Um so besser dann, wenn man das Abenteuer gemeinsam überstanden hat. Konkret heißt das: Mittels Tastatur oder Touchscreen können die jungen Spieler Martin so steuern, dass er vor den Blitzen ausweichen und später über Stock und Stein vor seinen Feinden fliehen kann. Sie können dem Mönch helfen, seine Aufgaben im Kloster in den richtigen Tagesablauf zu bringen, und Junker Jörg beraten sie beim Übersetzen der Bibel.

Kleine Animationen verbinden die Spiele und stellen die Abenteuer in Zusammenhang mit Luthers Entwicklung vom furchtsamen Studenten zum mutigen Reformator, der Gottes Wort in Form seiner gedruckten Bibelübersetzung unter das Volk bringt. Wer neben dem Spielspaß sein Wissen vertiefen oder für Hausaufgaben recherchieren möchte, kann in ergänzenden Wissenskarten mehr über Martin Luthers Wirken und seine Welt erfahren. Kinder, die selbst noch nicht lesen können oder einfach keine Lust dazu haben, können sich die Texte vorlesen zu lassen.

Das neue Spielangebot von kirche-entdecken.de wurde von einem Team aus Theologen, Spielpädagogen, Medienwissenschaftlern, Dramaturgen, Designern und Programmierern entwickelt und wurde gefördert mit Mitteln der EKD. Projektpartner sind die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern, die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Hannovers sowie Prof. Dr. Roland Rosenstock von der Universität Greifswald.

 


Foto: Monika Lawrenz„Natürlich wird die Frage sein: darf sich der Reformation spielerisch angenähert werden? Das sind doch tiefe theologische Themen, ein wissenschaftlicher Beirat begleitet die Jubiläumsvorbereitungen, Historiker sind gefragt. Aber wie sagte Luther: Das Evangelium kann nur mit Humor gepredigt werden. Insofern: Spiel darf sein und ich wünsche denen, die diese Seite besuchen, eine befreite und spielerische Annäherung an die Reformation und das Jubiläum 2017!“

Prof. Dr. Dr. h.c. Margot Käßmann
Botschafterin des Rates der EKD für das Reformationsjubiläum 2017

Das Spiel kann man ab dem 31. Oktober 2013 online bei kirche-entdecken.de spielen. Für die Nutzung mit mobilen Endgeräten wird außerdem eine kostelose für iOS und Android zur Verfügung stehen.

Wir wünschen Ihnen, Ihren Kindern, Enkeln, Neffen, Nichten und deren Freunden und Freundinnen viel Spaß bei "Martin Luthers Abenteuern"!

Linktipps:

Den Trailer gibt's auch auf der pädagogisch betreuten Kinder-Video-Plattform juki .de.
Zusammen mit der Wittenberger Ratte Ratze können Kinder hier die Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt und mehr entdecken.
Bei der Kinderzeitmaschine gibt es Informationen für Kinder zur Reformationszeit.

Kommentare

1

Es sollte mehr von solchen lehrreichen Spielen geben. Nicht nur diese sinnlosen Schiessereien.

http://gameran.de