Lesezeichen synchronisieren

Bild des Benutzers Miklós Geyer

Lesezeichen / Foto: Karl-Heinz Laube / pixelio.deKennen Sie das: In Ihrer Liste der Lesezeichen – auch "Favoriten" oder "Bookmarks" genannt - haben sich unzählige wichtige Internetadressen angesammelt, die sie in Ihrer täglichen Arbeit oft verwenden. Sie haben aber noch einen zweiten Computer, an dem Sie auch hin und wieder sitzen, und Sie ärgern sich, weil die Favoritenliste dort unvollständig ist. Oder Sie würden gerne mal auf einen anderen Browser umsteigen, schrecken aber davor zurück, weil Sie die schöne Sammlung von Internetadressen nicht noch einmal erstellen wollen?

Hier gibt es eine Lösung: die Website xmarks.com bietet einen Dienst an, Ihre Favoriten in allen Ihren Browsern zu synchronisieren. Damit dies funktioniert, müssen Plugins (kleine Zusatzprogramme) für die verwendeten Browser installiert werden und man muss einen Account erstellen, über den die Synchronisierung erfolgt.

Die kostenlosen Programme gibt es für den Internet-Explorer, Firefox, Google-Chrome und Safari (Mac). Einmal installiert arbeiten diese Plugins automatisch im Hintergrund. Wenn ein neuer Favorit in irgendeinem Browser hinzugefügt wird, erscheint er ganz von selbst auch in den anderen.

Hilfreich ist dies natürlich auch, wenn man einen neuen Computer anschafft. Mit ein paar Mausklicks sind die vertrauten Lesezeichen wieder verfügbar.