Internet

Bild des Benutzers Nicola Rössert

Buchtipp (nicht nur) für Kinder: "WWWas? Alles was du schon immer übers Internet wissen wolltest"

WWWas? © Gabriel Verlag"Wer hat das Internet erfunden? Hat es auch einen Bestimmer? Kann es kaputt gehen? Können sich E-Mails im Netz verheddern? Und macht uns das Internet eigentlich glücklich?" Letztes Jahr hat Seitenstark, die Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten, zum Tag der Kinderseiten eine Aktion gestartet, bei der Kinder ihre Fragen rund um das Thema Internet stellen durften. Und die Kinder haben viele Fragen gestellt. Schlaue Fragen, witzige und verrückte Fragen. „Stimmt alles, was im Internet steht? Kommt man auch in der Wüste rein? Kann im Netz jeder machen, was er will? Muss man im Internet Eintritt bezahlen? Kann man im Internet auch Hamster kaufen?

Bild des Benutzers Nicola Rössert

Am 21. Oktober 2015 findet erstmals der Tag der Kinderseiten statt

Tag der KinderseitenDie deutsche Kinderseitenlandschaft ist groß und vielfältig! Kinderseiten stellen wertzuschätzende, kostenlose Angebote dar, die häufig einem Bildungs- und Medienerziehungsauftrag nachkommen. Kinder haben ein Recht auf altersgerechte Information und Kommunikation. Gut, dass es viele empfehlenswerte und qualitativ hochwertige Seiten für Kinder im Netz gibt. Kinderseiten bedienen die unterschiedlichsten Themen, Bedürfnisse und Interessen. Hinter Kinderseiten stehen journalistische, pädagogische, kommunikative und gewissenhafte Redaktionen, die sich für Kinder einsetzen und einen wichtigen Beitrag zur Vermittlung von Medienkompetenz leisten.

Der Tag der Kinderseiten soll am 21. Oktober als jährlich wiederkehrender Ehrentag die Aufmerksamkeit auf dieses reichhaltige und vielfältige Internetangebot für Kinder lenken und Kinderseiten bei Familien, Eltern, Kindern, Pädagogen, Schulen, Journalisten und Medieninteressierten ins Gespräch bringen. Alle sind an dem Tag eingeladen, Kinderseiten zu entdecken und bekannter zu machen.

Bild des Benutzers Nicola Rössert

Gutes Benehmen zählt auch bei Facebook

Foto: Nicola RössertSeit Anfang Oktober ist nun heraus, was Mark Zuckerberg mit dem von ihm angekündigten "historischen Meilenstein" meinte, um den es viele Spekulationen gab: Endlich ein Facebook-Smartphone? Ein Dislike-Button? Die Übernahme durch Apple? Oder etwa eine Partei in Österreich?

Subscribe to RSS - Internet