Aus der Relaunch-Werkstatt von www.kirche-entdecken.de

Bild des Benutzers Nicola Rössert

Entwurf Relaunch © kirche-entdecken.deEs ist eine Weile her, da konnte das beliebte Internetangebot für Kinder www.kirche-entdecken.de zehnten Geburtstag feiern und sein Maskottchen, die Kirchenelster Kira auf große Reise schicken. Einiges hat sich seit dem Start der evangelischen Kinderseite im Jahr 2005 geändert. Die Technik, die Sehgewohnheiten und die Nutzung von digitalen Medienangeboten. Mehr denn je wird das Netz von immer jüngeren Kindern genutzt.

„Im Netz bilden Kinder sich ihre Meinung, im Netz pflegen sie soziale Kontakte, im Netz werden sie die Zukunft organisieren und gestalten. Wie sie das heute, morgen und in Zukunft tun, das darf uns nicht egal sein. Was sollen unsere Kinder online lernen? Was sind Werte, die wir ihnen online vermitteln wollen? Demokratie und respektvollen Diskurs lernen, Empathie für Mitmenschen entwickeln, Mitbestimmung einüben, Zugang zu freier Bildung, Bildungs- und Chancengerechtigkeit - das alles sind Stichworte, die man bei einer Neuausrichtung der Kinderseitenlandschaft im Kopf haben muss, um jetzt richtige Wege einzuschlagen,“ so Helga Kleinen, Vorsitzende der AG Seitenstark im Interview. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass Kirche als wertevermittelnde Instanz im Netz als Ansprechpartner für Kinder präsent ist, Orientierung gibt aber auch Partizipation ermöglicht.

Aus der Werkstatt von kirche-entdecken.de

Um www.kirche-entdecken.de in dieser Hinsicht zukunftsfähig zu machen, arbeiten wir im Auftrag der Bayerischen und Hannoverschen Landeskirche zusammen mit unseren Projektpartnern vom Evangelischen MedienServiceZentrum in Hannover und der mehrfach ausgezeichneten Kindermedienagentur KIDS interactive gerade mit großer Freude an dem Relaunch der Seite. Technisch wird die Seite rundum erneuert und für die mobile Nutzung besser und responsiv aufbereitet. Aber auch optisch wird die virtuelle Kirche unserer Kirchenelster Kira renoviert und modernisiert. Alle Räume werden neu gezeichnet und ausgestattet.

Und wie das bei einer Renovierung so ist, wird erstmal aus- und aufgeräumt. Alle Informationen werden überarbeitet und viele neue Inhalte ergänzt und in neuer Form präsentiert. Verlage wie die Deutsche Bibelgesellschaft, der Gabriel Verlag und das Gütersloher Verlagshaus haben uns dafür schöne neue Inhalte zur Verfügung gestellt.

Ein paar Räume werden erneuert oder umgebaut: Es gibt einen neuen Kindergottesdienst-Raum, in dem es viele neue Inhalte rund um die Bibel und ein neues Kreativ-Tool gibt, mit dem die Kinder ihre eigene gemütliche Gottesdienst-Ecke gestalten können. Die jungen Nutzer können aus verschieden Vorlagen einen Hintergrund und unterschiedliche Elemente auswählen und platzieren. Über eine Toolbox können selbst gezeichnete oder geschriebene Elemente  oder vorgefertigte Segenswünsche ergänzt werden. Das fertige Bild kann das Kind speichern, ausgedrucken und als E-Card versenden. Neu ist auch die Sakristei, in der es von Albe bis Taufservice viele neue Informationen zu Dingen gibt, die für den Gottesdienst gebraucht werden. Und der neue Dachboden wird ein Ort, an dem Kinder in Ruhe nach Informationen rund um die Themen Glauben, Religion und die fünf großen Weltreligionen stöbern können. Über die interaktive Anwendung "Deine Fragen zu Religion und Glauben" können die Kinder hier außerdem von Kiras Redaktionsteam Antworten auf ihre Fragen bekommen. Über ein Auswahlmenü können diese einem Thema zugeordnet und über eine Checkbox für andere Kinder zugänglich gemacht werden.

Dass bei den vielen Informationen für die Kinder der Spaß nicht zu kurz kommt, dafür sorgen übrigens neben Kiras guten alten Freunden Benjamin Maus und Ottmar Eule auch allerlei bisher unentdeckte und unerwartete Kirchenbewohner.