Bild des Benutzers Nicola Rössert

Buchtipp: Netzgemüse - Aufzucht und Pflege der Generation Internet

Buchcover: NetzgemueseAls Netzgemüse bezeichnen Tanja und Jonny Haeusler unsere Kids, die sich als Digital Natives mit manchmal beunruhigender Selbstverständlichkeit durch die für uns Erwachsene oft so fremde Welt namens Internet bewegen.

Bild des Benutzers Miklós Geyer

Eigenes Favicon erstellen

Zunächst erst einmal: Was ist ein Favicon?

Ein Favicon ist ein kleines Bildchen, das bei Webseiten in der Adresszeile, in einem Reiter oder einem Lesezeichen angezeigt wird. Hier einige Beispiele:

Favicon im Tab

Favicon im Bookmark

Bild des Benutzers Nadine Bachmann

Farbwerte aus Grafiken auslesen

Die Website soll die gleiche Farbe wie das Logo haben? Oder der Hintergrund einer Grafik soll sich nicht vom Seitenhintergrund abheben? Kein Problem. Sie brauchen nur den Farbwert dazu:

Bild des Benutzers Johannes Keller

Zippen

Eine Datei mit der Endung „.zip“ landet per Mail bei Ihnen. Der Rechtsklick stellt Ihnen die ominöse Option „Alle extrahieren…“ zur Verfügung. Und was Sie davon halten sollen, dass das Ordnersymbol als modische Applikation einen Reißverschluss trägt, wissen Sie nicht?
Dann ist diese Netzmarginalie genau Ihr Ding.

Bild des Benutzers Nicola Rössert

Kennen Sie schon die Kinderseite www.kirche-entdecken.de?

www.kirche-entdecken.dewww.kirche-entdecken.de ist das Internetangebot der Evangelischen Kirchen für Kinder im Grundschulalter. Wann und wo immer wir die Seite präsentieren, zeigt sich, dass das Angebot sehr gut ankommt.

Bild des Benutzers Nadine Bachmann

Wie erfährt Google von meiner neuen Website?

Ihre neue Website ist fertig, jetzt fehlt nur noch eines: Besucher. Die kommen nicht selten über Suchmaschinen, vor allem über Google. Aber diese Suchmaschinen wissen evtl. noch gar nichts von Ihrer neuen Seiten und listen diese folglich auch nicht.

Bild des Benutzers Miklós Geyer

Automatische Exporte einrichten

Gottesdienstanzeiger SonntagsblattIn evangelische-termine.de können Sie Exporte Ihrer Veranstaltungen einrichten, die zu einem bestimmten Zeitpunkt verschickt werden. So ist es möglich, dass z.B. jeden Donnerstag der Wochenzettel der kommenden Woche an die E-Mailadresse des Pfarramts geschickt wird. Oder die lokale Zeitung erhält jeden Montag um 8.00 Uhr die Liste der aktuellen Gottesdienste.

Bild des Benutzers Johannes Keller

Windows 8 - Ein erster Eindruck und Tipps zum Umstieg

Was ist neu?

Seit einigen Wochen ist es da: Windows 8 – das neue Betriebssystem des Weltmarktführers Microsoft. Zwar hat Microsoft mit Windows 7 einen Bestseller gelandet, gleichwohl ist der Konzern bei weiter erstarkender Konkurrenz unter Druck, ein innovatives und stabiles System anzubieten.

Bild des Benutzers Nicola Rössert

Das ideale Profil- und Titelbild für Facebook und Twitter

Foto: Carola Langer / pixelioEgal, ob für ein privates Profil oder für die Seite einer Kirchengemeinde, ansprechende Profil- und Titelbilder gehören zu einem Facebook- oder Twitter-Account ebenso wie dessen regelmäßige inhaltliche Pflege. Profilbilder und Titelbilder sind öffentlich zugänglich. D.h. jeder, der Ihr Profil besucht, kann sie sehen und sollte sie sehen.

Bild des Benutzers Nadine Bachmann

Mit Doodle gemeinsame Termine finden

Einen gemeinsamen Termin für mehrere Personen zu finden scheint oft unmöglich: Kaum denkt man, man hat einen Termin gefunden, hat der Letzte genau da keine Zeit - und man fängt wieder von vorne an. Dabei ist die Lösung so einfach: Doodle.

Seiten

Subscribe to netzmarginalien RSS