Neue Funktionen für die Musterwebsite Philippus

Bild des Benutzers Johannes Keller

Ab sofort sind neue Features für die Musterwebsite Philippus freigeschaltet: Der Weiterlesen-Button wird nun bei allen verfügbaren Themes der Musterwebsite nur dann angezeigt, wenn auch noch mehr Inhalt zu lesen ist. Außerdem kann man unter Konfiguration >> Webdienste >> Evang. Termine nach dem aktuellen Update mehrere Veranstaltungsseiten erstellen. Dies löst manche Anforderungen eleganter als Teaser im Inhaltsbereich. 

Schönste und wertvollste Neuerung: Man kann nun zwischen drei Breiten beim Philippus-VK-Theme wählen. Die bisherige Version ist als Version 1 beibehalten worden, damit Änderungen möglich, aber nicht zwangsläufig nötig sind.

Da die Bildschirm-Größen und -Auflösungen in letzter Zeit rasant gewachsen sind, bietet das Philippus-Design nun zwei breitere Versionen an, die größere Headerbilder und vor allem mehr Platz im Inhaltsbereich erlauben. Natürlich sind auch die größeren Stufen als Responsive Design entwickelt worden und passen sich so der Gerätegröße optimal an. So sind auf jedem Gerät vom großen Fernseher bis zum Smartphone alle Inhalte möglichst gut zugänglich.

Durch die erweiterten Größenoptionen sind auch neue Header-Formate möglich. Damit Sie nicht pro Breite je ein neues Headerbild anpassen müssen, erledigt das System hier die Arbeit für Sie: Das Bild, das Sie hochladen wird vom System so gezoomt, dass es den Headerbereich füllt. Um die bestmögliche Darstellung zu erzielen, laden Sie bitte ab jetzt in jedem Fall ein Headerbild der Größe 889 x 316 Pixel hoch. Dann können Sie einfach zwischen den nun verfügbaren Breiten wählen, ohne dass Sie erneut ein Headerbild anpassen müssen. Verwenden Sie trotzdem weiterhin die Version 1, dann skaliert das System das Bild ohne Qualitätsverlust.

Unter Design >> Einstellungen Philippus VK >> Grundeinstellungen können Sie die breiteren Versionen aussuchen oder wieder auf die Grundversion zurückstellen. Dort finden Sie auch die genauen Maße für die jeweilige Breite des Inhaltsbereichs.